Integraler Salon Wien

Der Integrale Salon Wien ist ein regionaler Salon des Integralen Forums.

Salon-Gastgeber: Matthias Florian & Ute Weber-Woisetschläger

Nächster Salon-Termin:

Montag, den 9. Dezember 2019, 18:45 – 21:30 (Einlass ab 18:30): Metamoderne (zweiter Teil)

mit Monia Frühwirth und Walter Urbanek

Eine Vertiefung der metamodernen Konzepte lt. den Soziologen Daniel Goertz und Emil de Fries, aka Hanzi Freinacht.

ANLIEGEN:

Wie kann ein tieferes Wohlbefinden, jenseits von materiellem Wohlstand und medizinischer Sicherheit in einer Gesellschaft erreicht werden? Wie kann komplexeres Denken entwickelt werden?

Die eigenen Emotionen in ihren Höhen und Tiefen zu integrieren ist ein erster individueller Schritt. Dazu ersuchen wir euch, ein Stimmungsbarometer zu erstellen, nur einen Tag lang oder über eine Woche hinweg: Himmel und Hölle in mir. Vielleicht auch bereits die Frage: Wodurch lasse ich sie zurück?

Theorie Input und praktische Übung.

Walter möchte sich vor allem den politischen Aspekten widmen.

Wie kann die aktuelle politische Entwicklung in Österreich und Deutschland durch nordische Thesen in neuem Licht gesehen werden?

Kurzer Theorie Input und praktische Übung.

Weiters möchten wir die notwendige Stufen des Bewusstseinswachstums lt. Hanzi vorstellen: Vier individuelle und zugleich kollektive negative Gefühle mit zunehmender Komplexität unserer Gesellschaften: Von „Panik“ zu „Schuld“ zu „Scham“ zur „Sklavenmentalität/ vorauseilendem Gehorsam“ zu „metamoderner Ironie“: Möge die Übung gelingen!

Vorschau 2019/2020

14.10.2019 Monia Frühwirth und Walter Urbanek „Integral upgraded“ oder neuer Hype „Metamodern“?
11.11.2019 Michael Fischer „Unsere Gesellschaft und aktuelle Probleme – Beta-Phase, Gamma-Falle oder der Sprung in die 2. Ordnung?“
09.12.2019 Monia Frühwirth und Walter Urbanek „Metamoderne Vertiefungen“ – Fragen und Antworten zu „Metamodern“
13.01.2020 Sonja Meissl Philosophisch-integraler Diskussionsabend zu Ronald Dworkins Buch „Religion ohne Gott“
10.02.2020 Iris Kunze Weltbild „Gut und Böse“
09.03.2020 Roman Angerer Integral Polarity Practise (IPP)
20.04.2020 Matthias Florian Artenvielfalt Mensch
11.05.2020 Iris Kunze/Ute Weber-Woisetschläger Wissenschaft und integraler Ansatz
15.06.2020 Peter Klein Kollektive Bewusstseinsaufstellung

Anmeldungen bitten wir bekannt zu geben: event@integraleszentrum.wien .

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Integrale Meditations- und Kommunikations- Reihe

Aufwachen und Aufwachsen: Integrale Wahrnehmungs-, Bewusstseins- und Dialogpraxis für Meditationserfahrene

Konzipiert und facilitiert von Ute Weber-Woisetschläger

–> hier finden Sie weitere Informationen

Abbildung: Gaia Orion: Our Journey

Ab 16. September 2019 findet jeweils am 3. Montag des Monats ein integraler Meditations- und Kommunikationsabend statt.

Beginn: 18 Uhr 45 (Come together ab 18 Uhr 30)

Beitrag: € 20,00 pro Termin

Integral Art Lab (IAL)

„Die Begegnung mit integraler Kunst hilft integrales Bewusstsein zu evozieren.“ (Ken Wilber)

Die integrale Ästhetik-Forschung geht davon aus, dass die ästhetische Erfahrung von erhabener Kunst durch alle Epochen als Katalysator für die Evolution des Bewusstseins gewirkt hat. Das Integral Art Lab versteht sich daher als ein integrales Forschungsprojekt an der Schnittstelle von Wahrnehmung und Bewusstsein.

Der integrale Ansatz eröffnet uns eine zusätzliche Perspektive, einen individuellen Zugang zur Kunst: Wenn wir in meditativem Gewahrsein künstlerischen Arbeiten begegnen und auf ihre Resonanz in uns achten, bemerken wir eine Vielfalt an Phänomenen, die tiefere Dimensionen des Seins in uns erschließen. In der ästhetischen Erfahrung von Kunst sind wir unserer inneren Wahrhaftigkeit auf der Spur …

IAL 6 – True Perception – Vielfalt und Zeitlosigkeit in der Ausstellung „Pierre Bonnard. Die Farbe der Erinnerung“ im Kunstforum Wien mit Vanessa Heibel und Ute Weber-Woisetschläger
30. November 2019, 14:00 – 17:00, Treffpunkt: Eingang Kunstforum Wien

Das Integral Art Lab (IAL) ist ein Forschungsprojekt an der Schnittstelle von Wahrnehmung und Bewußtsein. Dieses Labor orientiert sich am Gegenstand der Kunst, richtet sich aber nicht nur an Kunstkenner und -liebhaber. Vielmehr ist die Kunst das Mittel zur eigene Wahrnehmungsvertiefung und Bewusstseinsentwicklung.

Im ersten Teil von IAL 6 sind wir draussen in der Natur. Der Herbst mit seinen vielen Farben, ein Rückzug der Natur in ihre Wurzeln, lädt auch uns zum Innehalten ein. True Perception erlaubt Dir mit sanften Wahrnehmungs- und achtsamen Dialog-Übungen diesen natürlichen Prozess der inneren Einkehr mitzuvollziehen. Im Gehen, Stehen und Beobachten öffnen wir uns subtileren Dimensionen und unserer eigenen inneren Stimme.

Im zweiten Teil von IAL 6 entdecken wir aus dem Gefühl tiefer innerer Verbundenheit die Resonanz der Bilder der Ausstellung „Pierre Bonnard. Die Farbe der Erinnerung“ in uns. Dabei folgst Du unabhängig und selbständig Deiner Wahrnehmung, dem was in Dir zum Schwingen kommt, Du lauscht auf die Impulse, die in Dir aufsteigen und triffst dabei vielleicht auf Antworten in Dir und auf Dein ganz persönliches Bild, das Du Dir reflektierend erschließt und anschließend mit uns teilst.

„Hast Du schon mal in einer Ausstellung über ein Bild gesprochen und was Dich darin anspricht? Hier hast Du die Möglichkeit Deine Wahrnehmungen und Einsichten zu teilen. Wir hören Dir zu und freuen uns auf viele neue Erfahrungen und Erkenntnisse!“

In achtsamem, tiefem Zuhören offenbaren sich uns eine Vielfalt der verschiedenen individuellen Wahrnehmungen und Sichtweisen, ein phänomenaler Reichtum und ein Gefühl von grenzenloser Verbundenheit. Es gibt kein richtig oder falsch, es gibt nur Deine Stimme mit der sich Dir und uns ein völlig neues Universum der Möglichkeiten erschließt.

Im dritten und letzten Teil von IAL 6 lassen wir die äußeren Stimuli hinter uns, nehmen sie nur noch an der Peripherie wahr und tauchen mit Hilfe einer Aufstellung ganz in unsere innere Welt ein. Welche Antworten kommen aus meinem Unterbewusstsein, wenn ich aus Zeit und Raum austrete, mich mir zuwende und mich wahrhaft sehe und sein lasse?

IAL 6 – True Perception – Vielfalt und Zeitlosigkeit in der Ausstellung „Pierre Bonnard. Die Farbe der Erinnerung“ im Kunstforum Wien mit Vanessa Heibel und Ute Weber-Woisetschläger.

Kosten: Eintritt Kunstforum Wien + freie Spende ab 25 EUR

Information und Anmeldung bis 27. November 2019, 16:00: event@integraleszentrum.wien

evolve-Salon

SAVE-THE-DATE:

Freitag, 6. Dezember 2019: evolve-Salon zur evolve-Ausgabe 24/2019

Come together 18:30, Start 18:45, Dauer: bis ca. 20:30

evolve-Salon-Gastgeberinnen: Monika Hahn und Ute Weber-Woisetschläger

evolve-Salon

Triff gleichgesinnte Leserinnen und Leser und verdichte Deine Inspirationen der aktuellen Ausgabe des Magazins im gemeinsamen Gespräch.

evolve möchte Räume schaffen, in denen sich integral-evolutionäres Denken und eine progressive Spiritualität entfalten können. Deshalb gibt es zu jeder Ausgabe von evolve in ausgewählten Städten einen evolve Salon – einen Abend, bei dem Du dich mit anderen Interessierten über die Themen und Beiträge von evolve austauschen und neue Impulse entwickeln können.

Ausgehend von der gemeinsamen Lektüre ausgewählter Artikel-Passagen entwickeln wir neue Blickwinkel auf vertraut Scheinendes und erkunden gemeinsam, welche Bedeutsamkeit diese Einsichten in unserem Bewusstsein, unserer Kultur und Lebenswelt entfalten können. In diesem Prozess der Ko-Kreation entsteht ein Erfahrungsraum, der eine neue Form von Dialog ermöglicht. Vielfalt, Perspektiven, Spannung und Widersprüchlichkeit finden zusammen und auf kreative Weise entstehen neue Blickwinkel und Lösungen.

Bitte melde Dich formlos per E-Mail an: event@integraleszentrum.wien

Integrale Wanderungen

Lernen sie beim bewussten Gehen auf Wiens Wanderwegen die Grundlagen von Ken Wilber’s Integralen Theorien kennen.

  • Quadranten
  • Ebenen
  • Linien

Konzipiert und begleitet von Mattias Florian

Termine: in jedem Quartal eine Wanderung

4. Qu. 2019: 29. November 2019

Beginn: 14:00
Ende: ca. 19:00

Beitrag: Spende an den Verein „Integrales Zentrum Wien“ erbeten.

Workshop: Einführung in die Bewusstseinsstufen nach Clare Graves

Im Einführungsseminar lernen sie einerseits die Theorie und andererseits Methoden wie sie die jeweilige Bewusstseinsstufe über Ihre Emotion “neutral” erfahren. Matthias Florian wendet dazu seine Integralen Tools an.

Workshopleiter: Matthias Florian

Termin: 17.01.2020
Beginn 15:00 Uhr
Ende ca. 19:00 Uhr

Beitrag: 45.- Euro